Neues für Sie

Aktuelles

14.10.2022: TraceTronic und neocx am Puls der Zeit beim JUG Saxony Day


„Schön war’s!“, sagen Frederik Schrader (TraceTronic GmbH) und Daniel Surek (neocx GmbH) mit einem breiten Lächeln auf dem Gesicht über Sachsens größte IT-Community-Konferenz. Die beiden hielten auf dem 9. JUG Saxony Day in Radebeul den Vortrag Software-defined vehicle. Die Transformation der Automobilindustrie und warum Software die Lösung ist.

Klingt ja nicht gerade nach einem Thema für die Java User Group (JUG), oder? Doch, denn es geht bei diesen Treffen nicht nur ausschließlich um Java. Vielmehr steht der Austausch von Wissen und Erfahrungen, neue Technologien und Trends in der IT und Software-getriebenen Branchen im Mittelpunkt. Immer wieder finden auch gesellschaftsrelevante Aspekte den Weg in die Agenda. Nicht ohne Grund, denn IT-Technologien bereichern zunehmend den Alltag und das Umfeld eines jeden einzelnen. Und damit trifft auch der Vortrag unserer beiden Kollegen genau ins Schwarze. Denn es geht um „des Deutschen liebstes Spielzeug“ – das Auto.

Das Auto von heute ist ein Maschinenbau-Produkt in Perfektion. Nie zuvor waren Karosserie, eingebettete Steuergeräte-Hardware und speziell entwickelte Fahrzeug-Software ausgereifter und harmonisierter. Doch neue Mobilitätskonzepte, wie Elektromobilität oder autonomes Fahren verändern die Branche nachhaltig. Schon jetzt verlagern die Automobilbauer ihren Fokus zunehmend von der Hardware auf die Software. Im Zentrum stehen nicht mehr nur klassische Themen wie Design, Motorleistung oder Spaltmaße, sondern auch Konnektivität, Digitalisierung oder KI.
Zukünftig dient das Auto daher nicht mehr nur als Fortbewegungsmittel. Längst wollen Nutzende ihre gewohnte smarte Umgebung auch im Auto nutzen. Und so wie sie es von ihren Smartphones, Notebooks, Tablets usw. kennen, erwarten sie regelmäßig neueste Funktions- und Sicherheitsupdates. Damit wird das Auto von morgen zu einer Software-Plattform – hochflexibel und bestückt mit immer neuen Services und Apps. Alle können so individuell entscheiden, welche Funktionen sie zum Fahren und für ihren Lifestyle im Auto benötigen und finanzieren möchten – vielleicht dauerhaft, vielleicht auch nur zeitweise.

In Zukunft bemisst sich der Wert eines Autos an der Software. Der Anteil nimmt seit Jahren zu. Das ruft neue Player und Tech-Unternehmen auf den Plan, die jetzt gemeinsam mit den klassischen OEM-Zulieferern zusammenarbeiten. Der Vortrag unserer Kollegen zeigte deutlich, wie sich die Automobilbranche gerade verändert, ja transformiert. Wie sich der Fokus verlagert und sich neue Geschäftsmodelle etablieren.

TraceTronic und neocx sind tagtäglich Teil dieses Prozesses. Denn keine Software kommt auf den Markt, ohne vorher bis ins Detail getestet zu werden. Und testen können wir exzellent, von automatisiert bis continuous.
Kommen Sie gerne auf uns zu.

04.10.2022: TraceTronic testet das ICE Portal der Deutschen Bahn im Rahmen des DB mindbox-Programms


Mitte Juli klingelte bei uns das Telefon. Ein Startup-Manager der DB mindbox, dem Startup-Hub der Deutschen Bahn (DB), lud uns dazu ein, uns auf das 100-Tage-Startup-Programm der DB mindbox zu bewerben. Wir waren überrascht, dann aber schnell begeistert, denn hier geht es darum, eine individuelle Lösung für ein ganz spezielles Problem zu finden – genau unser Expertise-Gebiet. Das ICE Portal (Informations- und Entertainmentportal im ICE) soll kontinuierlich und automatisiert getestet werden. Und das nicht nur während der Entwicklung, sondern live und in Farbe direkt während der Zugfahrt!

Aufruf und Thema haben ein kleines Team von MitarbeiterInnen so sehr begeistert, dass es sich mit Feuereifer in die Bewerbung bzw. in den Zug gestürzt hat, denn: das ICE Portal ist nur während der Fahrt im Zug verfügbar. Dann muss der Testfall eben im Zug erstellt werden. In diesem Fall im ICE von München nach Leipzig. Schon in Erfurt war der erste kleine Test fertig.

Den Test im Gepäck ging es am 08. September zum Selection Day in die DB mindbox nach Berlin. Dort konnten wir die Jury mit unserer Flexibilität und Erfahrung von unserem Automotive-DevOps-Konzept überzeugen, das wir für die DB zum „Running Train“-DevOps-Konzept umbauen. Denn zum Testen gehören nicht nur der Test selbst, sondern auch das Sammeln der Informationen an einem zentralen Ort, das visuelle Aufbereiten der Ergebnisse und die Einbindung in die Arbeitsabläufe aller Beteiligten (z. B. Softwareentwicklung und Management).

Am 17. Oktober startet das 100-Tage-Proof-of-concept-Programm mit einer intensiven Onboarding- Woche mit den Firmen, Startup-ManagerInnen und der Fachabteilung.

Wir freuen uns!

27.09.2022: TraceTronic bekommt einen neuen Marken-Claim: Software Testing. Simplified.


Unser Unternehmen wächst und entwickelt sich beständig weiter. Das soll sich auch im Markenauftritt widerspiegeln, weshalb wir uns von unserem bisherigen Marken-Claim trennen. „Guiding your Vision“ hat beschrieben, wer wir aus Kundenperspektive sein wollten: ein Wegbereiter, der sie bei den rasanten Veränderungen in der Automobilbranche zuverlässig begleitet.

Daran rütteln wir nicht, aber es wird Zeit, dass wir unser Versprechen gegenüber unseren Kunden und Partnern schärfen. Wir sind Profis, wenn es um das automatisierte Testen von Software geht – im Automobilbereich und in jeder artverwandten Branche. Wir nutzen unser gesamtes Know-how, um das hochkomplexe Feld der Automatisierung im Software-Bereich greifbarer zu machen. Damit legen wir bei unseren Kunden Ressourcen frei, die sie anderweitig einsetzen können.

Kurz: mit uns wird das automatisierte Testen von Software leichter.

Software Testing. Simplified.

10.08.2022: 9. AutoTest Fachkonferenz: TraceTronic vom 19. – 20. Oktober in Stuttgart


Die AutoTest ist für uns schon immer eine ganz besondere Fachkonferenz. Auf der Veranstaltung in Stuttgart dreht sich alles um den Test von Hardware und Software in der Automobilentwicklung. Genau unser Ding also! Hier treffen sich Fahrzeughersteller, Systemlieferanten, Dienstleister und Toolhersteller, um gemeinsam Anforderungen an den Test von Kfz-Elektronik und -Software zu formulieren und Methoden zur Optimierung der Testprozesse zu diskutieren.

In diesem Jahr freuen wir uns aber noch etwas mehr als sonst auf die 9. Auflage der Tagung, die vom 19. - 20. Oktober 2022 im Haus der Wirtschaft stattfindet, denn wir sind mit mehreren Beiträgen im Programm vertreten. Los geht’s direkt mit der Keynote „Auf dem Weg zur Automatisierten Continuous Integration Factory bei Volkswagen“ die von unserem Geschäftsführer Dr.-Ing. Rocco Deutschmann in seiner Funktion als Geschäftsführer der neocx GmbH gemeinsam mit Dr. Peter Oel von der Volkswagen AG gehalten wird. Außerdem auf der Agenda: unsere Kollegen Christoph Heidelbach („Virtuelle Absicherung mittels Co-Simulation“) und Matthias Friedrich („Testverfahren für automatisierte Fahrfunktionen als elementarer Bestandteil der Hochschulausbildung“).

Wer abseits der Vorträge mit uns ins Gespräch kommen will, schaut an unserem Messestand auf der begleitenden Fachausstellung vorbei. Die KollegInnen freuen sich schon heute auf den Erfahrungsaustausch mit Experten aus Industrie und Forschung.

Worauf warten? Jetzt anmelden: https://fkfs-autotest.de/registration

17.06.2022: Jeden Tag derselbe Scheiß? Eben – nicht bei uns!


Am Mittwoch, 08.06.2022 haben wir uns mal ganz weit weg bewegt von den üblichen Themenfeldern und stattdessen ein kleines bisschen Hollywood probiert. Im Rahmen unserer aktuellen Recruiting-Kampagne haben wir zusammen mit der Dresdner Filmagentur KNITTERFISCH einen Werbespot gedreht. Bei super Wetter, unter toller Regie, mit einer fantastischen Film-Crew und unglaublich motivierten Darstellern (letztere natürlich alle aus den eigenen Reihen*).

Schon als die ersten Autos der Film-Crew auf den Hof gerollt sind, war das Staunen groß. Set-Ausstattung, Beleuchtung, Technik, Maske, Regie – so groß hatten wir uns das gar nicht vorgestellt. An den Szenen wurde natürlich schon vorab bis ins kleinste Detail gefeilt – und trotzdem war auch bei der Umsetzung noch sehr viel zu beachten.

Da galt es zum einen, Wartezeiten für unsere freiwilligen DarstellerInnen zu überbrücken, die extra für den Dreh eigene Projekte hintenangestellt haben. Lession learned: viele Kekse helfen viel! Dann das große Thema Licht: auf jeden Perspektivwechsel der Kamera folgte ein Einstellungswechsel der Lichttechnik (hier waren pro Set-up jeweils zwei bis vier Leute beteiligt). Ein Crew-Mitglied (von uns liebevoll als „Lichtfrosch“) bezeichnet hat stets genau mittels UV-Filter-Monokel eingeschätzt, wann die Sonne wieder hinter den Wolken hervorkommt. Und zu guter Letzt natürlich der Regisseur– extra aus Köln eingeflogen –, der die perfekte Szene im Kopf hatte und uns geholfen hat, diese auch so abzudrehen.

Auf den Drehtag folgten sechs weitere, sehr abstimmungsintensive Post-Produktion-Tage, um den fertigen Werbespot pünktlich abzuliefern. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen und wir sind stolz und glücklich über unseren ersten eigenen (Kino-)Spot. Zu sehen ist dieser vor jedem Kinofilm während der Filmnächte am Dresdner Elbufer, vom 23.06. – 28.08.2022. Und natürlich auch demnächst hier auf unserer Website.

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden!

*ein ganz kleines bisschen durften wir auch von der neocx GmbH ausborgen

Neues von unseren Produkten

Wir entwickeln uns und unsere Software stetig weiter. Mehr Infos gefällig?

Zum Release

Ihr Draht zu uns

Sie arbeiten mit unseren Produkten und benötigen technische Hilfe?

Zum Support